Kunst zum Anziehen


Wie wäre es damit, sich selbst in ein Kunstwerk zu verwandeln oder sich verwandeln zu lassen? Bildende Kunst – das ist nicht unbedingt ein Besuch im Museum oder ein Spaziergang durch die mit formvollendeten Plastiken geschmückten Parkanlagen. Die Kunst darf gerne etwas zum Anfassen und sogar zum Anziehen sein. Nach diesem Motto erschafft Rachel Sigmon aus San-Francisco, USA, ihre fantastischen Kreationen.

Sigmon ist eine Designerin und eine Make-up-Künstlerin – und zu 100% Autodidaktin, wie sie stolz betont. Ihre Werke bezeichnet sie als Posh-Fairytale-Couture, was frei übersetzt so viel wie „Stylische Mode, von alten Märchen inspiriert“ bedeutet.

Sigmon’s Werke sind in der Tat wie ein lebendig gewordenes Märchen, romantisch, verspielt und geheimnisvoll. Ihre Kunst ist einfach nur schön. Also ich würde mich gerne mal zu einer Waldfee umgestalten lassen und wäre gespannt auf das tolle Porträt.









Copyright by Rachel Sigmon (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein