Langweilige Fassaden bekommen dank der 3D-Murals von Mr. June mehr Tiefe

Wenn es sowas wie den M. C. Escher der Street Art gibt, dann heißt er wohl David Louf alias Mr. June. Seine geometrischen Gebilde verzerren unsere Wahrnehmung und lassen jede einst noch so langweilige Fassade plötzlich als vielschichtiges Architekturwunder erscheinen.

I always hope I can create a moment of awareness. Awareness of the viewer at that spot at that moment.“

Oberflächlich hat sich aber nur die Farbe, nicht die Struktur verändert. Die optische Täuschung gelingt dank des durchgestylten 3D-Effekts. Gebäude in diesem farbenfrohen wie vielseitigen Stil sind unter anderem in Miami, North Carolina und jetzt auch in Berlin zu finden – und natürlich auf Instagram.












(via) Copyright David Louf aka Mr. June

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein