„Last Island“ von Onur: Unsere Erde wird immer wärmer


Erst vor wenigen Tagen hatten wir das Mural „Recycling Kingdom“ hier auf dem Blog, das der Street Artist Rustam QBic im neuseeländischen Napier hinterlassen hat. Der Russe ist aber nicht der einzige Künstler, der sich auf einer Mauer in der Stadt kreativ ausleben durfte. Auch der Schweizer Onur ist mit einem Mural in Napier vertreten. Es trägt den Titel „Last Island“ und befasst sich mit den Folgen der globalen Erwärmung für die Tierwelt.

Zu sehen ist ein Eisbär auf einer recht kleinen Eisscholle, der vorsichtig die Wasseroberfläche berührt. Darunter sehen wir allerdings nicht die erwarteten Wassermassen, sondern Flammen. Die deutliche Symbolik spricht das Problem an, dass es selbst an den kältesten Orten der Welt immer wärmer wird. Onur wuchs im Schweizer Kanton Solothurn auf und absolvierte nach der Schule eine Ausbildung als Anstreicher. Seit 2008 ist er freischaffender Künstler.






Pictures by Feed and Viny Cornelli (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein