Latte Art in 3D: So süß!


Der Begriff „Latte Art“ dürfte mittlerweile in aller Munde sein. Haben es die 3rd-Wave-Coffee-Buden für die Hipster-Community doch längst geschafft, Kaffee mit kunstvoll eingegossenem Milchschaum zum Trendgetränk zu erheben. Und ganz ehrlich, lieben wir nicht alle die zart gezeichneten Herzchen und Strudel auf unserem Kaffee? Eben. Mit schicker Verzierung schmeckt der Cappuccino gleich noch mal so gut. Die 17-jährige Daphne Tan aus Singapur, besser bekannt als Periperipeng, hat die hübsche Oberflächendekoration des Milchkaffees nun zu neuen Höhen gebracht und zwar wortwörtlich.

Sie macht nicht nur nette Muster in die oberste Milchschaumschicht, sondern wird zum richtigen Schaumschläger in 3D, indem sie den Kaffeebechern niedliche Figuren aufsetzt. Ihre trinkbare Modelliermasse fertigt sie mithilfe eines Nespresso-Milchaufschäumers an. Jedes Kunstwerk nimmt etwa zehn bis zwanzig Minuten Zeit in Anspruch. Igel, Löwe, Häschen – sie sind alle viel zu niedlich, um getrunken zu werden!

What sparked my interest was a school program where I had the opportunity to attend a workshop on the appreciation of gourmet coffee… I was experimenting with a French press and found a method to create stable foam to make 3D art on top of my cups.“






























(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein