Lauren Hom setzt sich Essen auf den Kopf


Scheinbar sind Kränze aus Blumen – „flower crowns“ – ein besonders beliebtes Accessoire für Frauen, die sich gerne auf Instagram inszenieren. Die Designerin Lauren Hom spielt mit diesem verbreiteten Trend und setzt sich auf ihren Bildern Kronen aus Essen auf. Die nennt sie dann „flour crowns„, also Mehlkronen. Und tatsächlich setzt sich die erwachsene Frau mit Nasenpiercing und Tattoos Lebensmittel auf den Kopf.

Auf den Fotos, die sie auf Instagram und ihrem Tumblr präsentiert, ist ihr Kopf beispielsweise mit Pizzastücken, Pommes oder Muffins geschmückt. Auf einem Bild stellt sie sogar die Freiheitsstatue mit Eistüten nach. Hom führt den Blog Daily Dishonesty, auf dem sie ihre Liebe für Typografie, Illustration und Humor miteinander vereint. Er wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Zu ihren Kunden als Designerin zählen unter anderem die Brauerei Samuel Adams, Starbucks und der Art Director’s Club.

Inspired by my love of food and puns, Flour Crowns is an edible art project I started in March 2017. With spring right around the corner, I noticed my social media feeds starting to fill up with festival fashion and flowers. The idea came to me first as a simple play on the word „flower crown“, and my imagination took it from there.“

Music festival season is around the corner, so before photos of girls in flower crowns take over your Instagram feed, let me take it over with Flour Crowns Inspired by @breadfaceblog and @chiliphilly to embrace my inner weirdough, I decided to take a pun way too far and made over 20 of these carby crowns while I was visiting home last month (literally taking my motto „work hard, snack often“ to heart) ✍️ This one’s made of waffles, silver dollar pancakes, and maple cookies from @traderjoesfood I’ll be rolling them out over the next month, and you can follow along with the link in my profile or at flourcrowns.com . Shout out to the real MVP Grandma Hom for letting me take over her kitchen and not so much as blinking an eye at her fully-grown granddaughter walking around the house with bread on her head. Most Chinese grandmas would be like, „Ugh this is why you’re not married yet“ but mine was all like, „How much did you pay for those croissants? I bet I can get them cheaper for you next time.“

Ein Beitrag geteilt von Lauren Hom (@homsweethom) am

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein