Laurent Kronental fotografiert außergewöhnliche Fenster in Pariser Hochhäusern


Zwischen 1973 und 1981 wurden im Pariser Vorort Nanterre achtzehn Hochhäuser errichtet, in denen mehr als 1.600 Wohnungen untergebracht sind. Als optisches Highlight hat der zuständige Architekt Emile Aillaud Bullaugen in unterschiedlichen Formen in die Türme einbauen lassen. Im Rahmen seines Projekts „Les Yeux des Tours“ hat der französische Fotograf Laurent Kronental einige dieser ungewöhnlichen Fenster abgelichtet. Gemacht hat er seine Bilder aus dem Inneren der Gebäude, von wo aus wir einen guten Blick über die Stadt haben.

Auf manchen Motiven ist die Umgebung der Bullaugen im Dunkeln gehalten, auf anderen sehen wir auch ein wenig von der Einrichtung der Wohnung, in der sich das Fenster befindet. Kronental, geboren 1987, hat sich das Fotografieren selbst beigebracht. In seinen Arbeiten spielen regelmäßig Großstädte eine tragende Rolle, da der Franzose von ihrer Architektur fasziniert ist. Deshalb lebt und arbeitet er auch in Paris.







(via)

1 Kommentar

  1. Sehr kreativer Aussicht! Ich empfehle noch diesen Blog. Hier fixthephoto.com/photo-tips/music-festival-photography-tips.html findet man die besten Ideen zum Fotografieren und Bildbearbeitung.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein