Lehnsessel „Quetzal“ von Missana im zweifarbigen Federkleid

armchair-flies-missana5
Quetzal – so heißt ein in Mittelamerika beheimateter Vogel. Der gefiederte Freund diente dem französischen Designer Marc Venot als Inspiration für seinen neuen Lehnsessel, der kürzlich in der Novelties-Collection des spanischen Möbelherstellers Missana erschienen ist. Vierzehn überlappende, zweifarbige Kissen bilden die Sitzfläche für den außergewöhnlichen Lehnsessel „Quetzal“. Wie beim farbenfrohen Federkleid des gleichnamigen Vogels entstehen dadurch atemberaubende Farbeffekte. Der Lehnsessel ist in zahlreichen Farbzusammenstellungen erhältlich, so dass er sich nahtlos in nahezu jeden Einrichtungsstil einfügt.

Übrigens, Quetzal bezeichnet neben dem genannten Vogel und dem Designermöbelstück auch die guatemaltekische Währung. Schließlich ist der prächtige Vogel das Wappentier Guatemalas. Weil der Piepmatz nicht nur sehr selten und gefährdet ist, sondern zudem auch nur schlecht in Gefangenschaft überlebt, bietet sich der Lehnsessel als praktische Alternative für zu Hause an.





Photos by Cualiti.
Art direction by Jiménez de Nalda.
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein