Leonid Khan stellt klischeehafte Bewerbungsgespräche nach

job-interviews-stereotypes-illustration-8
So gut wie jedes Unternehmen ist mit mindestens einem Klischee verbunden. Bei Starbucks wird dein Name falsch auf den Becher geschrieben, die Post verliert dauernd Pakete, und bei McDonald’s werden Akademiker als Küchenhilfen eingestellt. Wie ein Bewerbungsgespräch bei diesen Firmen aussehen könnte, wenn die Stereotypen tatsächlich wahr wären, zeigt der Illustrator Leonid Khan in einer Reihe aus unterhaltsamen Bildern, die er für das Online-Magazin Seite Bright Side erstellt hat.

Demnach muss der Bewerber bei IKEA erst einmal den Stuhl zusammenbauen, auf dem er dem Chef gegenübersitzen soll. Und bei Instagram sind keine vollständigen Sätze als Antwort erwünscht, sondern lediglich Hashtags. Und am Ende wird sowieso der Neffe vom Boss eingestellt. Leonid Khan stammt aus Almaty in Kasachstan und arbeitet dort als Concept Artist. Für Bright Side hat er schon einige Arbeiten erstellt, unter anderem eine über weitverbreitete urbane Mythen.













(via) Copyright by Leonid Khan

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein