Lesezeichen von MyBookmark – Zwischen den Zeilen plattgemacht

snygo-crazy-bookmarks2
Die ukrainische Künstlerin Olena Mysnyk hat sich ausgedacht, wie man als Leser einen engeren Kontakt zu den Protagonisten aus den Büchern, die man gerade liest, bekommt. Zugegeben, ihre Idee ist etwas makaber, aber auch ziemlich lustig. Es geht dabei um Lesezeichen, die man ja dort ins Buch steckt, wo man beim nächsten Mal gerne weiterlesen möchte.

Das sind hier aber keine schnöden Pappstreifen, die hier haben Charakter. Beziehungsweise Beine, denn während diese Lesezeichen ihren Job als Erinnerungshelfer erledigen, sieht es aus, als würde der untere Teil des Körpers des Hauptcharakters heraushängen. Je nach aktuellem Lieblingsbuch kann man sich die kunstvoll gefertigten Beinchen bestellen und an die Karte ranstecken – sicher eine schöne Geschenkidee für Leseratten, wenn auch mit 25 US-Dollar pro Stück nichts für Vielleser. Bestellen könnt ihr auf der MyBookmark-Website, und auf Instragram gibt’s lustige Anwendungsbilder.









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein