Licht, wo immer Du willst – mit der kabellosen Lampe Roxxane Leggera CL von Nimbus


Der vom Bildhauer Horatio Greenough erstmals aufgeworfene Designleitspruch „form follows function“ (Form folgt Funktion) wurde von den Bauhaus-Architekten der Moderne mit dem Verzicht auf alles Überflüssige auf die Spitze getrieben. Schlankes, funktionales Design ohne Schnickschnack gefällt bis heute – und zwar nicht nur Puristen. Minimalistische Designlieblinge bieten nämlich stets den Vorteil, dass sie quasi überall unaufdringlich dazugestellt werden können, ohne sofort einen Stilbruch zu provozieren.

Die Stuttgarter Designschmiede Nimbus wirft ein neues Licht auf diese Gestaltungsprinzipien und das ist wörtlich gemeint. Schließlich verkörpert die LED-Designlampe Roxxane Leggera CL puristische Formensprache bei maximaler Funktionalität. Für alle, die es nicht ganz so schwarz-weiß mögen, gibt es eine edle Sonderedition in Kooperation mit dem Möbelhersteller Walter Knoll. Sorgfältig verarbeitete Lederapplikationen in warmen Brauntönen sind sanft in der Berührung und heben sich damit deutlich von der eher metallisch-kühlen Standardqualität der Roxxane Leggera CL ab.

NIMBUS ROXXANE LEGGERA CABLELESS LIGHT

Die formschöne Leuchte für den Schreibtisch (Roxxane Leggera 52 CL) oder Leseleuchte neben dem bequemen Ohrensessel (Roxxane Leggera 101 CL) kommt ohne Kabel aus. Das finden nicht nur Designliebhaber schick und praktisch, sondern begeistert zum Beispiel auch Katzenhalter. Schließlich stört kein unschöner Kabelsalat das gemütliche Ambiente vom Wohnzimmer und besser noch: Es gibt weder Stolperfallen noch einladende Kabelknäuel für die Katz‘, meistens jedenfalls.


Denn zugegeben, so ganz ohne Kabel geht es nicht – das kennt jeder vom Mobiltelefon oder Akkuschrauber. Für ersteres gibt es eine eigene Smartphone-Ladestation (Powerbank) sowie eine Smartphone-Halterung und zweiterer führt uns zu den Designwurzeln der Roxxane Leggera CL. Tatsächlich war es akkubetriebenes Werkzeug, welches den Gründer und Geschäftsführer der Nimbus Group, Dietrich F. Brennenstuhl, überhaupt erst auf die Idee gebracht hatte, eine kabellose Leuchte zu kreieren und zwar beim Baumhausbauen für seine Kinder. Im Gegensatz zu manch billigem Akkuschrauber ist die Akkulaufzeit der Roxxane Leggera 101 bzw. 52 CL mit bis zu 100 Stunden schon beachtlich. Die maximale Helligkeit liegt bei strahlenden 800 Lumen, was dann jedoch wiederum den Zeitraum bis zur nächsten Aufladung verkürzt.

Der Ladeprozess gestaltet sich lässig – nicht lästig. Hierfür gibt es den Nimbus Magnetic Dock, also einen magnetischen Lade-Puck. Der wird einfach unter den Leuchtenfuß geschoben und schon macht es „Klick!“ und die Lampe wird (über Kabel) geladen. Eine Anzeige im Leuchtenfuß informiert über den aktuellen Ladefortschritt und zeigt im regulären Betrieb auch den Akkuzustand an. Mit einem leichtem Tippen auf den Puck wird die Verbindung gelöst und die Lampe kann wieder frei im Raum bewegt werden. Bei 1650 Gramm Gesamtgewicht (Standleuchte) geht das auch ganz leicht.


Wer also gerne bäuchlings auf dem Hochflorteppich liegend in Büchern schmökert, sich gemütlich auf die Wohnlandschaft fläzen mag und tagsüber ganz ergonomisch im Drehstuhl sitzend an Projekten tüftelt, hat mit der Roxxane Leggera CL einen glänzenden Begleiter für all diese Aktivitäten gefunden. Denn die kabellose Bauart und der Griff am Hals der Lampe machen richtig flexibel. Wo soll’s denn hingehen und was hast Du vor?

Nicht nur „Form folgt Funktion“, auch das Licht folgt dem Nutzer und zwar dorthin, wo er es braucht und nicht umgekehrt. Keine Nackenschmerzen mehr, weil man sich auf dem Sofa unter der Leselampe verrenkt! Das garantiert nicht zuletzt auch der bis zu 270 Grad drehbare Leuchtenkopf. Auch nach einem Lichtschalter musst Du nicht erst mit Händen oder Füßen tasten. Die Roxxane Leggera CL wird berührungslos mit einer Handbewegung über einen Sensor am Leuchtenkopf gesteuert. Einem genussvollen Lesevergnügen oder einem ergiebigen Tag im Homeoffice steht jetzt nichts mehr im Wege.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Nimbus – Fotos Copyright by Nimbus

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein