Lichtdurchflutet: Innovatives Fotostudio von FT Architects

snygo_files001-photography-studio-by-ft-architects
Beim Anblick dieses Holzhäuschens müsste eigentlich jedem Fotografen sofort das Herz aufgehen. Das japanische Architekturbüro FT Architects hat seinem Fotografen-Kunden ein ganz besonderes Fotostudio in den Garten gesetzt. Hier steht keine Softbox mit x-beliebiger Lampe drin, nein, die Sonne macht hier ihren grandiosen Job und setzt das Motiv in Szene. In der Decke des Fotostudios ist ein großes, schräges Dachfenster eingelassen, darunter ein kleineres in der Wand. Zur richtigen Tageszeit muss der Fotograf das Objekt nur zwischen diesen Lichtquellen positionieren und hat den perfekten „Rembrandt“-Effekt, ein im 45 Grad Winkel von oben scheinendes Licht mit einem dreieckigen Highlight auf dem Motiv. Einfach natürlich perfekt. Da würde selbst ein schnödes Butterbrot zum Star bei Instagram werden.








Fotos: Shigeo Ogawa  (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein