Liebe kennt keine Grenzen: Petition für interkulturelle Paar-Emojis

Fehlen Dir die Worte? Macht nichts. Für nahezu alles gibt es heute ein Emoji. Ganz gleich, ob Du nach einer bestandenen Prüfung die Korken knallen lassen möchtest oder Dir das Herz bis zum Hals schlägt, weil Du frisch verliebt bist, Facebook, Instagram & Co haben garantiert ein passendes Piktogramm. Wirklich? Nicht ganz. Geht es darum, das persönliche Liebesglück zu illustrieren, gibt es einen blinden Fleck in der Emoji-Welt. Während es durchaus Händchen haltende Paar-Emojis für weiße Menschen und seit 2015 auch für Menschen mit dunkler Hautfarbe sowie für gleichgeschlechtliche Paare gibt, weist Tinder darauf hin, dass interkulturelle Paare keine bildliche Repräsentation haben.

Genau das will der Dating-App-Anbieter nun mit einer Petition ändern. Mit dem Hashtag „RepresentLove“ sorgt die Kampagne derzeit in den Sozialen Medien für Aufsehen und buhlt um Unterstützer. Doch selbst wenn die bisher noch ausstehenden knapp 4.000 Unterschriften gesammelt sind, kann es nochmals „bis zu zwei Jahre dauern, bis der Überprüfungs-, Bewilligungs- und Standardisierungsprozess für ein vorgeschlagenes Emoji abgeschlossen ist“, erklärt Tinder auf change.org.


#representlove | Emojis für interkulturelle Paare | Tinder

Copyright Change.org I Tinder

1 Kommentar

  1. Was war denn das Problem mit gelben Emojis? Die wurden damals extra mit einer nicht existierenden Hautfarbe entworfen, damit niemand ein- oder ausgeschlossen wird.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein