Liebevoller Stop-Motion-Film bringt Licht ins Versicherungsdunkel

snygo-wifo-versicherung8
Versicherungen sind ja eigentlich eher so „Schnarch …“. Dieser Eindruck entsteht vor allem dadurch, weil die Thematik ziemlich komplexe Sachverhalte beinhaltet. Kein Zuckerschlecken, sowas kurz und bündig an den Mann zu bringen. Das Unternehmen WIFO bietet Dienstleistungen für Versicherungsmakler an und wollte versuchen, einen neuen Weg zu gehen, sein Angebot dem Kunden näherzubringen. Dafür beauftragten sie das Studio Flox, ein junges, innovativ arbeitendes Filmemacher-Team aus Stuttgart.

Aus Papier und mit viel Handarbeit haben Maximilian Zenk, Florian Haßler und Nica Hermann ein sehr liebevolles Produkt entstehen lassen, das dank vieler Details in bester Stop-Motion-Manier den relativ komplexen Inhalt leicht verständlich und mit maximalem ästhetischen Anspruch transportiert. Besonders gefällt mir, dass selbst die Büropflanze im Bild aus Papier gebastelt wurde. Eine tolle Arbeit!





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein