„Life Behind Closed Doors“ – der schöne, aber nicht so insta-taugliche Beziehungsalltag

Es sind die kleinen Dinge, die eine Beziehung am Leben halten. Spätestens nach den Flitterwochen bricht sich die Routine Bahn. Und damit der Alltag nicht alltäglich im Sinne von „unerträglich langweilig“ wird, braucht es ein paar Regeln und noch viel mehr Vertrauen. Kommt da eigentlich das Wort „Vertrautheit“ her?

Oleander’s work bridges fine art, technology, performance art, and commercial work. Her most recent collection involves illustrations depicting life behind closed doors.“

Das „Life Behind Closed Doors“ sieht oft gar nicht so insta-tauglich aus. Wie es ausschaut, wenn man den Partner mit all seinen Schrullen akzeptiert und daraus gemeinsame Rituale entwickelt, hat Amanda Oleander liebevoll illustriert.






























(via) Copyright Amanda Oleander

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein