„Living Memories“ – Y&R holen verstorbene Unfallopfer wieder ins Leben

Living-Memories-Brake-Campaign
In Neuseeland haben Y&R mit der Verkehrssicherheits-Organisation „Brake“ zusammengearbeitet, um die Kampagne Living Memories ins Leben zu rufen. Das trifft es auch ganz wörtlich. Denn im Rahmen der „National Road Safety Week“ sollte Autofahrern bewusst gemacht werden, welche Folgen ihr unüberlegtes Handeln auf der Straße haben kann. Dazu wurden 5 Unfallopfer, die in jungen Jahren im Straßenverkehr ums Leben gekommen sind, wieder ins Leben geholt. Dank speziellen Fachleuten konnten aus alten Aufnahmen 3D Models erstellt werden, die das Herzstück der Kampagne sind. Die Fotos zeigen nun, wie die Kinder heute – im Jahr 2015 – aussehen würden.

Living-Memories-Brake-Campaign2
Living-Memories-Brake-Campaign3

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein