LOCALARCHITECTURE baut ein geschwungenes Eingangsgebäude für einen Schweizer Zoo

localarchitecture-8
La Garenne ist der Name eines Zoos in La Vaud im Westen der Schweiz. Und der ist seit kurzem um eine Attraktion reicher – allerdings nicht um eine tierische, sondern eine architektonische. Das Unternehmen LOCALARCHITECTURE aus Lausanne hat nämlich den Eingangsbereich des Zoos neu gestaltet. Der Tierpark ist nun durch einen Pavillon aus Holz und Glas erreichbar.

Auffällig ist das Gebäude vor allem wegen seiner geschwungenen Linien, die in der Mitte abfallen und somit den Eingang markieren. Die Fassade besteht abwechselnd aus hölzernen und gläsernen Dreiecken. Dabei sorgt das Glas dafür, dass sich die grüne Natur darin spiegelt und so je nach Sichtweise eine andere Optik ergibt. Das Gebäude wurde vorproduziert und anschließend an seinen heutigen Standort gebracht. Neben dem Ticketschalter sind auch ein Souvenir-Shop und ein kleiner Konferenzraum darin untergebracht.










images by matthieu gafsou (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein