Logged In – Facebook und die Banalitäten des Alltags

Ein wirklich schön gemachtes kurzes Video, nicht nur, aber auch über die Banalitäten des Alltags, die auf Seiten wie Facebook und Twitter immer öfter, habe ich das Gefühl, zum Ausdruck gebracht werden. „Sitze im Garten“, „Trinke ’nen Bier“ … kennt man ja.

Eigentlich sollte es hauptsächlich wohl eine Studienarbeit zum Thema „Bewegte Typographie im öffentlichen Raum“ werden. Herausgekommen ist aber vor allem auch ein auf die Spitze getriebener kritischer Beitrag über unser tägliches Online-Verhalten, so wie ich das ganze interpretiere. Sehr gut gemacht!

Ein Film von Stephanie Cuérel und Josh Schaub.

(via)

2 Kommentare

  1. Ich find Augmented Reality eigentlich eine intressante Sache. Jedoch wird es in den meisten Situationen doch überflüssuig erscheinen. Warum sollte ich mir die Mühe machen mein Telefon etc. aus der Tasche zu holen, nur um zu erfahren ob dort gegenüber ein Cafe ist oder nicht? Für etwas hat uns die Evolution Augen,Ohren und einen Orientierungssinn mit auf den Weg gegeben. Klar in einer fremden Stadt kann es als Tour-Guide nützlich sein, doch befindet man sich im Ausland und hat keine passende Internet-Flat ist es auch schon wieder vorbei mit der Nützlichkeit.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein