„How To Love Your Demon“: Ein Kurzfilm über ein ungewöhnliches Liebespaar


Ein Sprichwort unbekannten Ursprungs besagt: In einer großartigen Beziehung geht es um zwei Dinge: die Gemeinsamkeiten zu schätzen wissen und die Unterschiede zu respektieren. Wie wahr das ist, zeigt der Kurzfilm „How To Love Your Demon“, dem der Spruch vorangestellt ist. In dem Film geht es nämlich um die Beziehung eines jungen Mannes und seiner Freundin, die gerade ihren Therapeuten zu Tode gebissen hat.

Die gesamten knapp acht Minuten Laufzeit des Films spielen sich in der Praxis des verbluteten Therapeuten ab, der eigentlich die Beziehungsprobleme des Paars lösen sollte. Stattdessen sprechen der Mann und die blutverschmierte Frau allein über ihre Sorgen und Ängste – und dabei stellt sich auch der Grund für den Blutdurst heraus: Die Dame hat nämlich „dämonisch-amerikanische Wurzeln“. Ob sie am Ende noch immer ein Paar sind, musst du schon selbst herausfinden.


Copyright by Jamie Parker (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein