Maan Hamadeh spielt ein spontanes Pianokonzert am Flughafen

snygo_files001-piano-airport
Dass ein Klavier einfach so am Gate eines Flughafens rumsteht, ist nicht normal. In Prag aber wohl doch. Also nahm Maan Hamadeh einfach mal Platz und spielte – mehrmals hintereinander das gleiche Lied, nämlich Beethovens „Für Elise“. Erst danach kommt mit „My Heart Will Go On“ aus dem Film „Titanic“ ein neues Stück. Aber keine Sorge, das Mini-Konzert ist kein Schmachtfetzen, sondern Improvisationskunst vom Feinsten.

Neben der Standardvariante der „Elise“ spielt Hamadeh noch eine mit angezogenem Tempo und eine verspielte, die an arabische Musik erinnert. Seit 21 Jahren beherrscht der Libanese das Tasteninstrument und verdingt sich als Keyboarder. Zu der spontanen Aktion in Prag kam es, weil er nach einem 12-tägigen Aufenthalt in Europa mal wieder Lust aufs Klimpern hatte. Und dass die Internet-User seine Künste zu schätzen wissen, zeigt ein Blick auf YouTube: Dort steht nämlich der Zähler kurz vor 5 Millionen Views.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein