Magisch und detailverliebt: Skulpturen von Figuren aus World of Warcraft

Druiden sind wahre Verwandlungskünstler. In World of Warcraft können sie je nach Situation die Gestalt wechseln, um zu heilen, anzugreifen oder eine Position zu verteidigen. Anna Melnikova weiß das. Die ukrainische Bildhauerin ist nämlich selbst WoW-Fan. Seit 2006 ist sie dem virtuellen Fantasy-Universum verfallen – mit ganz realen Folgen. Dort hat sie nicht nur allerlei abgefahrene Fabelwesen, sondern auch ihren späteren Ehemann getroffen. Tja, wie das Leben manchmal so spielt.

Dragons fly here and the magic reigns! Guests from different worlds and games comes here.“

Seit 2014 fertigt sie Skulpturen von Charakteren aus WoW und anderen Games. Die Druiden haben es der Dame aus Kiew besonders angetan. Wahrscheinlich, weil sie so vielseitig sind. Mit der möglichst detailgetreuen 3D-Abbildung geht jedoch auch jede Menge Arbeit einher. Was es dafür braucht, hat sich Anna Melnikova selbst beigebracht. Während der Arbeit an einer Figur gehen locker zwei Monate ins Land. Schließlich dauert es eine halbe Ewigkeit, Federn und Fell Faser für Faser mit Modelliermasse nachzubilden.
















(via) Copyright Anna Melnikova

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein