Mann mit Bart – makelloser Look bei minimalem Pflegeaufwand mit Rasierern von Braun

Man(n) trägt wieder Bart. Die Gesichtsbehaarung, ob Moustache, Dreitage- oder Vollbart, liegt voll im Trend. Doch nicht jedem Mann stehen Rauschebart und Stoppeln gleichermaßen gut. Und dann gibt es ja noch die aalglatten Typen, die jeden Bart im Keim ersticken. Ihnen allen ist der tägliche Griff zum Rasierer oder Trimmer dennoch gemein. Aber die Ansprüche an das Gerät könnten eigentlich unterschiedlicher nicht sein. Geht es dem einen um einen makellos glatten Look, ist beim anderen Präzision gefragt, damit der Hipsterwuchs am Kinn nicht ungepflegt aussieht.

Braun wollte es genau wissen: Worauf kommt es dem Mann wirklich an? Und hat dafür eine Studie in Auftrag gegeben, die den Wünschen, Zielen und täglichen Gewohnheiten der Herren einmal nachgespürt hat. 5.000 Männer aus sechs Ländern im Alter von 25 bis 35 Jahren standen Rede und Antwort, wie sie ihren Tag beginnen. Tatsächlich ist ein guter Start in den Tag das A und O, um tägliche Herausforderungen zu meistern. So meinen 65 Prozent der deutschen Herren ihrer morgendliche Routine auf die Sprünge helfen zu können, wenn sie denn nur kleine Änderungen vornähmen. 42 Prozent der deutschen Männer werden noch konkreter: Ihnen fehlt vor allem Zeit für die Dinge, die ihnen wirklich wichtig sind.

Und da kann man doch was machen, oder? Um den Bedürfnissen morgens im Bad gerechter zu werden, setzt Braun auf fortschrittliche Technik. Die Lehre aus der Studie lautet: Rasieren muss effizienter und flexibler werden. Unkompliziert und ratzfatz fertig im Bad ist wohl der Dreitagebartträger. Mit dem Braun Series 3 ProSkin bekommt er den passenden Rasierer für ein flottes Rasurerlebnis – ohne Hautirritationen. Dank Wet&Dry-Technologie gerne in einem Abwasch – direkt unter der Dusche. Das Geheimnis gegen Rasurbrand: Präzision für weniger Züge. Dank MicroComb-Technologie werden die Haare durch einen Kamm aufgerichtet und direkt dem Scherelement des Trimmers zugeführt. Schnell noch den Rasierer zum Reinigen unter Wasser halten und – fertig.

Darf’s ein bisschen mehr sein? Ganz gleich, ob dein Kinn einem Stoppelfeld ähnelt oder deine Bartpracht längst nicht mehr im Gesicht aufhört, der Braun Series 9 wird mit jedem Barttyp fertig. Dank AutoSense-Technologie und fünf synchronisierten Rasierklingen erkennt der Trimmer Bartwuchs und -dichte und passt entsprechend die Motorleistung an. Der fortschrittliche Scherkopf passt sich optimal deiner Gesichtsmähne und den -konturen an. Eine Titannitridbeschichtung sorgt für eine sanfte Rasur mit anschließend glattem Hautgefühl.

Doch natürlich hört die morgendliche Routine mit der Rasur nicht auf. Mit dem Multigrooming-Kit setzt Braun noch einen drauf – ja, wörtlich. Verschiedene Trimmeraufsätze bieten den gewünschten Gestaltungsspielraum für individuelle Bartstyles und einen stylischen Look von Kopf bis Fuß, denn Nasenhaar- und Körperhaartrimmer gehören mit dazu. Ob man(n) sich bei so viel Werkzeug im Badezimmer endlich aufs Wesentliche konzentriert, bleibt fraglich. Schließlich hat er nun das passende Rüstzeug, mal wieder einen neuen Look auszuprobieren oder den bestehenden zu perfektionieren. Doch eines ist dann trotzdem wahr: Es gab durch den neuen Rasierer eine kleine Änderung mit großer Wirkung. Na, immerhin.

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung durch Braun.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein