Marco Cianfanelli kreiert eine Statue zu Ehren von Nelson Mandela


Nelson Mandela war eine der wichtigsten Figuren der Weltgeschichte der vergangenen Jahrzehnte. Deshalb wird dem südafrikanischen Politiker an vielen Orten des Planeten mit Denkmälern gedacht. In Howick, einer Stadt in Mandelas Heimatland, hat der Künstler Marco Cianfanelli vor einigen Jahren eine ungewöhnliche Statue fertiggestellt. Sie besteht aus 50 dünnen Stahlsäulen, die, mit einigem Anstand betrachtet, das ikonische Antlitz des Freiheitskämpfers zeigt.

Jede der Säulen steht dabei für ein Jahr, das Mandela mit dem Kampf gegen die Apartheid verbracht hat. Zudem symbolisiert die Form des Denkmals die Zeit, die der spätere Präsident Südafrikas hinter Gittern verbracht hat. Weil sie nahtlos in ihre Umgebung eingepasst ist, reagiert die Statue auf den Lichteinfall und alles andere, was um sie herum passiert. Eingeweiht wurde die Arbeit des gebürtigen Johannesburgers Marco Cianfanelli im August 2012 durch den aktuellen Staatspräsidenten Jacob Zuma.






Copyright by Marco Cianfanelli (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein