Maria A. Aristidou und ihre Kunst aus Kaffee

Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting
Kaffee ist anscheinend nicht nur ein genüssliches Heißgetränk, sondern wird immer mehr auch zum festen Bestandteil der Kunst. Kreative Kaffee-Ringe waren da erst der Anfang. Auch Maria A. Aristidou hat den Kaffee als Farbe für sich entdeckt. Und dabei schlägt man ja gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Man wird wach und was in der Tasse übrigbleibt, verwandelt sich wenig später in Kunst. Zum Beispiel in bekannte Charaktere oder Seriendarsteller aus „Game of Thrones“ oder „Dr. House“. Mittlerweile zeichnet Maria sogar Auftragsarbeiten aus Kaffee, so wie bspw. die Katze.

Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting02
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting03
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting04
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting05
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting06
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting07
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting08
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting09
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting10
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting11
Maria-A-Aristidou-Coffee-Painting12

(via)

3 Kommentare

  1. Wow, diese Kunst passt perfekt in unser @www.happycoffee.org Office! Besonders die Katze und R2D2 haben es mir angetan. Danke für den inspirierenden Beitrag :)

  2. So etws ähnliches haben wir in der Schule im Kunstunterricht auch mal gemacht. Naja… mit dem Unterschied, dass die Bilder am Ende nicht ganz so schön ausgesehen haben.

    Letztlich trinke ich meinen Kaffee doch lieber ;)

  3. Ok, das ist richtig cool. Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Ich habe schon Bilder mit ausgepressten Wallnussschalen gemallt, aber nie mit Kaffee.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein