Mario Wienerroither vertont „Dirty Dancing“ ohne Musik

snygo_files001-dirty-dancing
Sicher musstest du schon mal mit deiner Partnerin den Film „Dirty Dancing“ schauen. Deshalb kannst du dich bestimmt auch an die abschließende Tanzszene erinnern, in der „Johnny“ Patrick Swayze mit „Baby“ Jennifer Grey auf der Bühne des Hotelressorts ihren legendären Tanz aufführen. Wie die Szene aussieht, wenn dazu nicht der Song „The Time Of My Life“ zu hören ist, zeigt der Österreicher Mario Wienerroither. Er lässt die Schuhe der Protagonisten quietschen und macht ihr Kichern und Stöhnen hörbar.

Auf seinem YouTube-Kanal hat Wienerroither schon ein gutes Dutzend solcher „Musicless Musicvideos“ veröffentlicht und dafür bereits mehr als 8,5 Millionen Views geerntet. Wenn du dir Clips wie „YMCA“ von Village People oder „Breathe“ von The Prodigy ohne Ton anschaust, merkst du erst, wie albern sie sind. Wienerroither hat Musikproduktion in Salzburg studiert, bevor er vor 8 Jahren nach Wien zog. Dort arbeitet er als Sound-Designer.

Foto / Wikipedia

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein