Marken zeigen ihr wahres Gesicht: Neue „Honest Logos“ von Viktor Hertz

Viktor Hertz hat sein Hobby 2010 zum Beruf gemacht und ist seither als freier Grafikdesigner unterwegs. Mittlerweile hat er sich auch mit der Feder angefreundet. Neben der Tätigkeit als Schreiber führt er zuweilen auch Regie bei Kurzfilmen. Die meisten kennen den Schweden jedoch wegen seines prägnanten Humors. Unverfroren nimmt er bekannte Marken in seiner Serie „Honest Logos“ auf die Schippe. Nach Teil 1 und 2 folgt hier nun der dritte Streich.

His work is usually inspired by pop-culture, satire and humor, often using visual metaphors and focusing on strong ideas. Viktor has been featured in numerous worldwide exhibitions, magazines and books, and has also had his own work exhibited. In 2014, he started to write and direct short films, and is currently combining commission work with personal projects.“

Mit der kreativen Umbenennung von Walmart in Warmall prangert Viktor den Riesendiscounter für seine Geschäftspraktiken an. Doch auch andere Unternehmen kommen kaum besser bei diesem Makeover weg: Burger King wird Bigger Hips. Klingt brutal, ist doch aber ehrlich, oder?









































(via) Copyright Viktor Hertz

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein