Marketing-Alptraum für Hersteller: Hier kommt der Outfluencer


Derbe Späße auf hohem Niveau – dafür kennen und lieben wir Bohemian Browser Ballett. In der Vergangenheit hat uns das Team smarte Lösungen gegen ausweichende Paketboten geliefert, die partout nicht klingeln. In unverfroren ehrlichen Familienporträts haben sie die weihnachtliche Scheinidylle durch den Kakao gezogen. Diesmal holt das Bohemian Browser Ballett zum humoristischen Schlag gegen die Influencer-Szene aus und stellt uns Deutschlands ersten Outfluencer vor.

Der fiktive Vlogger Kevin Funke, verkörpert von Tanzverbot, dreht den Spieß beim Influencer Marketing einfach um. Statt Produkte möglichst positiv zur Schau zu stellen und dafür Geld zu kassieren, stellt der Outfluencer Waren in ein unsagbar schlechtes Licht. Die Videos lässt er anschließend den Herstellern mit einer Warnung zukommen. Zahlen sie nicht, geht das Marken-Bashing online.

Geniale Masche oder Erpressung?“

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein