Martina Masini spaziert malerisch über eine Wiese

Eine junge Dame durchschreitet verträumt eine Wiese, während die langsam untergehende Sonne ihr noch ein bisschen Licht spendet. Der Fotograf Davide Ambroggio war es, der neulich diese Motive mit seiner guten Freundin Martina Masini erstellt hat. Eine Tasche mit ein paar Klamotten, Martinas Hund Morgan – mehr haben die beiden nicht in die Berge von Bologna mitgenommen. Selbst auf Make-up und Styling haben sie verzichtet.

Auch eine professionelle Beleuchtung gab es nicht, stattdessen haben sie das natürliche Licht ausgenutzt. Dass Martina, die übrigens halb Italienerin und halb Venezolanerin ist, immer ein paar Kleidungsstücke am Körper behalten hat, hatte auch einen Grund: Sie und Ambroggio wollten die Fantasie von uns Betrachtern anregen. Der Fotograf jettet berufsbedingt regelmäßig zwischen Bologna, Mailand und Tel Aviv hin und her. Auf Instagram kannst du dir seine überwiegend schwarz-weißen Bilder anschauen.










(via) Copyright Davide Ambroggio

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein