Mash bringt Trinkflaschen in Form von Filmpatronen auf den Markt

snygo_files001-filmpatronen-wasserflasche
Wenn du ein bisschen jünger bist, weißt du vielleicht gar nicht mehr, wie vor der digitalen Zeit Fotos gemacht wurden. Damals hat man Fotofilme belichtet und entwickeln lassen. Und als nostalgische Erinnerung an diese vergangene Zeit hat der Fahrradzubehör-Händler Mash eine Reihe von Trinkflaschen herausgebracht, die wie vergrößerte Filmpatronen aussehen. Du hast sogar die Wahl zwischen vier Designs – mit originaler Farbgebung.

Aussuchen kannst du zwischen Agfa Pro 200, Kodachrome, Ilford HP5 und Fuji Velvia. In jede Flasche passen rund 0,65 Liter, mit knapp 8,50 Euro sind sie sogar richtig erschwinglich. Mash ist eigentlich ein Laden in San Francisco, der via Online-Shop Bike-Freunde in der ganzen Welt mit nützlichem und witzigem Zubehör versorgt. Außerdem stattet er verschiedene Profi-Biker mit Material aus.




4 Kommentare

    • Als die Flaschen über Instagram bekannt gegeben wurden kann ich dir sagen das es sehr viele leute gab die interessiert waren. Zahlen kann ich dir nicht nennen, aber ich weiss das es sehr viele Fotografie-begeisterte Radfahrer gibt. Wie war dein Kommentar gemeint? Sarkastisch, alsob sich kein Sau an die Flashce interessieren würde? Oder ernsthaft interessiert om die Idee zu klauen und hier in Europa auch so was ähnliches zu machen? :P

  1. Ich frag mich auch, was das soll. So haben niemals Filmpatronen ausgesehen und überhaupt versteh ich nicht, was daran lustig oder schön sein soll – Fahrrad-Trinkflasche mit vergrößertem Filmpatronenaufdruck – das ist eine richtige Schnapsidee.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein