Matt Adnate portraitiert den Dalai Lama als riesiges Mural


Der australische Street Artist Matt Adnate hat kürzlich in seiner Heimatstadt Melbourne ein riesiges Portrait des Dalai Lama hinterlassen. Im Stadtteil Fitzroy prangt das Bild des höchsten buddhistischen Mönchs an der Fassade eines dreistöckigen Hauses. Adnate traf den Dalai Lama im vergangenen Jahr, als er in Indien war, und war so bewegt von der Begegnung, dass er den Würdenträger unbedingt in einem Kunstwerk verewigen wollte.

Für Adnate ist der 78-jährige Dalai Lama ein großer Verfechter des Friedens und der Barmherzigkeit. Deshalb solle er so oft wie nur möglich im Licht der Öffentlichkeit auftauchen. Adnate hat als Graffiti-Künstler angefangen, inzwischen aber seinen eignenen realistischen Stil entwickelt. Der ist unter anderem von der Malerei von Renaissance-Künstlern wie Caravaggio inspiriert. Seit 2006 werden Adnates Werke in Galerien in Australien, Spanien und Deutschland ausgestellt. Werke des Australiers findest du gesammelt auf seiner Instagram-Seite.





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein