Matthew Olson entwirft den sehr stylischen Kinderwagen Mini-Boo

snygo-mini-boomini_boo_stroller_11
Dass sich die Sitzschalen von heutigen Kinderwagen ganz simpel in Babysitze fürs Auto verwandeln lassen, ist nichts Neues. Aber nur selten sieht der Stroller so stylisch aus wie der Mini-Boo, den der Designer Matthew Olson gestaltet hat. Das Teil hat eine so schwerelose Optik, dass es so wirkt, als wäre es aus Papier gefaltet. Und während sich die Sitzschale problemlos aus dem Fahrgestell lösen lässt, kann letzteres ganz praktisch zusammengeklappt werden.

Der Mini-Boo ist zudem mit einer Babycam und einem Mikrofon ausgestattet. So können die Eltern von den Vordersitzen des Autos überwachen, wie es ihrem Kind geht, ohne sich umständlich umdrehen zu müssen. Der Name „Mini“ im Mini-Boo kommt auch durch die Aufgabe zustande, die sich Olson gestellt hat: einen Kinderwagen zu kreieren, der perfekt in den MINI Cooper passt. Olsen studiert derzeit Industriedesign an der Western Washington University.





(via)

1 Kommentar

  1. Hallo Alex,

    Vielen Dank für den Artikel.
    Ich bin vor ein paar Tagen Opa geworden und finde den Mini-Boo großartig.
    Da ich selbst Mini Fahrer bin, würde mich der Kinderwagen natürlich interessieren.
    Ist der Wagen schon im Verkauf? Bei Google habe ich nichts gefunden.

    Liebe Grüße aus Wien
    Roland

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein