Mattia Mambo hinterlässt reduzierte Tattoos mit Siebdruck-Charakter

Mattia-Mambo-Klonblog
Wenn man sich mal durch den Instragram-Feed von Mattia Mambo aus Italien scrollt, sieht man, dass der Tätowierer anscheinend seinen Stil gefunden hat. Denn seine Anfangsarbeiten haben noch überhaupt nichts mit dem zu tun, was Mattia jetzt produziert. Seine Motive erinnern nämlich an Siebdrucke, die direkt auf die Haut gedruckt wurden. Dieser Eindruck wird vor allem durch den Ebenen-Charakter erweckt. Dicke, schwarze Linien im Vordergrund stehen im Kontrast zu den farbenfrohen Formen im Hintergrund. Seine Vorlagen entstehen übrigens mit Tinte, Permanent-Marker und Pinsel auf Papier. Insgesamt lässt sich sein Stil als minimalistisch und verspielt beschreiben, schon alleine der Motive wegen – was es neben Radieschen, Gameboy und Eiscreme noch zu entdecken gibt, erfahrt ihr jetzt.

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein