Mercedes-AMG mit dem GT R Pro

Screenshot Youtube

AMG ist die offizielle Tuning-Abteilung von Mercedes und hat mit dem GT eine eigene, durchaus vorzeigbare Modellreihe. Die wurde durch einen weiteren Flitzer erweitert: den Mercedes-AMG GT R Pro. Der kommt einem Rennwagen so nah, wie es bei einem straßentauglichen Fahrzeug nur möglich ist. Der Motor ist der gleiche wie beim GT R, der 585 PS leistet.

„The Mercedes-AMG GT R is the range-topping version of the AMG GT, a coupe introduced in 2014. The GT R arrived in 2017 with a more aggressive design, a beefed-up engine, and increased performance. It’s the most powerful and expensive version of the coupe yet.“

Allerdings sorgen Veränderungen an Gewicht und Aerodynamik dafür, dass der GT R Pro nochmal schneller unterwegs ist als das Basismodell. In nur 3,6 Sekunden beschleunigt er aus dem Stand auf 100 km/h, die Spitzengeschwindigkeit ist bei 318 Stundenkilometern erreicht. Im Frühjahr kam der GT R Pro als limitierte Edition auf den Markt.

2020 Mercedes-AMG GT R Pro

(via) Copyright Daimler AG I Video YT: TopSpeed I Teaser Screenshot Youtube

4 Kommentare

  1. Wie wärs mal mit was klimafreundlicherem wie die Werbung für Elektro Autos zum Beispiel?
    Viel brachialere Beschleunigungen (Vergleich Kostengemittelt) und den Luxus der Lautlosigkeit ohne Zentner weise Dämmung ist inklusive und das zu einem geringeren Preis.
    Heute interessiert sich fast niemand mehr für Verbrenner (Siehe IAA).
    Exponentieller Anstieg bei den Verkaufszahlen der Elektro Autos sagt schon alles.
    Wahrer Luxus ist Lautlosigkeit und kein brüllender stinkender dreckiger Auspuff der ganze Ortschaften aufweckt.
    Solche Autos gehören Verboten, genau wie die Werbung die dazu produziert wird!
    Freundliche Grüße

  2. Geht’s auch ein wenig unaufgeregter? Ich bin grundsätzlich Ihrer Meinung Dirk, aber schnöde Verbote ändern nichts in den Köpfen. Und was „wahrer Luxus“ ist, lässt sich nun mal nicht zentral verordnen. Gefühlt gestern war es eben noch ein Statussymbol mit 6 Litern Hubraum herumzukurven. Bis sich der neue Geist herumgesprochen hat, braucht es trotz der Dringlichkeit etwas Zeit und leider auch etwas Geduld. Viele Grüße aus Erfurt.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein