MIA von Helena Hauss: 350 Stunden Kugelschreiber-Kunst

snygo-speed-drawing-skinny-bitch4
Lediglich ein paar Kugelschreiber in unterschiedlichen Farben hat die französische Grafikerin Helena Hauss verwendet, um ihr Kunstwerk „MIA“ zu schaffen. Darauf ist eine junge Dame im Slip und einem Pullover mit der Aufschrift „Skinny Bitch“ zu sehen, die von fotorealistischen Abbildungen verschiedener Süßigkeitenverpackungen umgeben ist. Geschlagene 350 Stunden hat Hauss an dem Bild gearbeitet – und dabei einen Zeitraffer aufgenommen, der den Schaffensprozess in nicht einmal fünf Minuten zusammenfasst.

Im Video ist nur zu erahnen, wie vorsichtig Hauss mit den Kugelschreibern umgegangen ist. Schließlich wäre jeder Fehler und jeder verschmierte Strich unverzeihlich und das Bild unwiderruflich zerstört gewesen. Weil aber nichts schiefgegangen ist, können wir nun die Schokolade naschende MIA in all ihrer Schönheit bewundern. Die 27-jährige Hauss lebt in Paris und verbringt den größten Teil ihrer Tage mit Zeichnen. Um besonders detailliert arbeiten zu können, sind die meisten ihre Werke recht großflächig.




(via)

1 Kommentar

  1. Wow, unglaublich dass diese Kunstwerke nur mit Kugelschreibern entstanden sind! Da ist jemand wirklich begabt. Die Kugelschreiber müssen sicher auch eine hohe Qualität aufweisen, damit solche Werke möglich sind. Vielen Dank fürs Zeigen!

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein