Michael Murphy und sein Auge aus schwebenden Kugeln


Wir sehen ein Auge, das aus vielen schwarzen, unterschiedlich großen Punkten besteht. An sich ist das nichts Besonderes, das würde jeder halbwegs talentierte Künstler mit Stiften auf einer Leinwand hinbekommen. Was Michael Murphy da aber gemacht hat, ist doch ein bisschen anders, als es auf den ersten Blick scheint. Die Punkte, aus denen das Auge besteht, sind nämlich Kugeln, die von der Decke hängen.

„Perceptual Shift“ heißt die Installation, und wenn du dir das Making-of-Video anschaust, dann weißt du auch, warum. Murphy und seine Helfer haben die Kugel nämlich nicht nebeneinander gehängt, sondern versetzt. Wenn man von der Seite darauf schaut, dann sieht man plötzlich nichts weiter als ein paar unsortierte Kügelchen. Auf Murphys YouTube-Kanal gibt es noch ein paar weitere Videos, die seine eindrucksvollen Installationen zeigen. Die Musik im „Perceptual Shift“-Video stammt übrigens von seiner Tochter Iris Isadora.

1,252 black wood balls are used to creat an illusion of an eye. Music by my daughter Iris Isadora.“

The Making of Perceptual Shift

(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein