„Miniature Calendar“: Wunderbar inszenierte Zweckentfremdung von Alltagsgegenständen


Mindestens einmal täglich betrachtet der japanische Künstler Tatsuya Tanaka die Welt aus einer völlig ungewohnten Perspektive: Alltägliche Gegenstände vom USB-Kabel über den Tennisball bis hin zum Bürstenkopf bekommen in der Welt seiner Miniaturen eine ganz neue Funktion. Sie werden unter den Füßen kleiner Männchen plötzlich zu Surfboards, gebirgigen Landschaften oder Reisfeldern. Bereits 2015 und 2016 haben wir Dir die wunderbar inszenierte Zweckentfremdung von Alltagsgegenständen gezeigt. Heute ist es Zeit für ein Update vom „Miniature Calendar“, der kürzlich bereits sein sechsjähriges Bestehen feiern konnte. Mittlerweile gibt es die kreativen Makroaufnahmen vom Mikrokosmos auch in gebundener Form, zumindest in Japan.









Copyright by Tatsuya Tanaka (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein