Minimal-Art: Tiere zusammengesetzt aus geometrischen Formen

Der Umlaut Ü hat es den US-Amerikanern Adam Goldberg und Monika Kehrer wahrlich angetan. Sie sind die Köpfe hinter der kalifornischen Agentur Trüf Creative und tüfteln in ihrer Freizeit gerne am Projekt „FAÜNA“, wo geometrische Formen zu Tieren ineinanderfließen.

An ongoing illustration project where we explore our minimalistic interpretation of the animal kingdom.“

Während es die Punkte an dieser Stelle über’m U eigentlich nicht braucht, sie aber trotzdem da sind, verzichtet das Duo bei allem anderen, was es schafft, auf jeden Schnickschnack. Sie folgen damit Idolen wie Joan Miró und Wassily Kandinsky, um letztlich ihren eigenen Weg einzuschlagen. Mehr davon? Gibt’s auf Instagram und Behance.








(via)  Copyright  Trüf Creative

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein