Minimalismus in Argentinien: Casa DV mit Orientierung in den Garten

argentine-home-1
Unweit der argentinischen Stadt Buenos Aires sitzt das minimalistische Haus Casa DV dekorativ in der Landschaft. Das Architekturstudio Colle Croce hat mit einem kreativen Design dafür gesorgt, dass der Lebensmittelpunkt in den hinten angeschlossenen Garten verlagert wird.

Die von Beton dominierte Fassade fügt sich daher überraschend natürlich in die Umgebung ein. Ein betonierter Weg führt zum Haupteingang, hinter dem sich der offen konzipierte Wohnraum erstreckt. Über die offene Treppe gelangt man in das Obergeschoss, welches nach hinten versetzt auf Säulen über der Veranda sitzt. Das offene Design sowie das Schrägdach sorgen für einen nahtlosen Übergang und fügen die Gebäudebereiche auf sehr intuitive Weise zusammen. Gläserne Schiebetüren verbinden den Innenraum mit dem Garten. Die großzügig angelegte Veranda lädt zu gemütlichen Grillabenden oder zum Entspannen auf Sonnenliegen ein. Dahinter erstreckt sich der Pool. Die architektonische Gestaltung von Casa DV zielt auf ein Maximum an natürlichem Licht ab und macht Lust auf ein aktives Leben in diesem einzigartigen Haus.







Copyright by Colle Croce

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein