Minimalistisch-ironische Skulpturen von Michael Goodward

snygo_files005-minimally-brilliant-sculptures

Ein Koffer, auf dem ganz groß „Das ist keine Bombe“ geschrieben steht, eine Armbanduhr, die statt Zeigern und Ziffern nicht weiter als das Wort „now“ anzeigt, eine Bürste, aus der Haare wachsen – die Installationen des Künstlers Michael Goodward geben alltäglichen Gegenständen eine ungewöhnliche Bedeutungsebene. Die minimalistischen Skulpturen sind Kommentare auf den Zeitgeist, die nicht selten mit viel Ironie vorgetragen werden.

Goodward wurde im englischen Dewsbury geboren und hat seinen Bachelor in bildender Kunst an der Hochschule Luzern gemacht. Seither ist er auch in der Stadt im Zentrum der Schweiz beheimatet. Seine Werke waren bereits in Ausstellungen in Deutschland und der Schweiz zu sehen.







Copyright by Michael Goodward

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein