Minimalistische Tattoos von Chantal Frontale – mit Humor und Eleganz die Haut verschönern

Ihre Linienführung ist präzise und der Stil puristisch-elegant: Chantal Frontale setzt oft bei ihren Tattoos auf Humor und verzichtet grundsätzlich auf bunte Farben. Im schlichten Schwarz-Weiß gestaltet, erscheint die Hautmalerei nichtdestotrotz äußerst eindrucksvoll. Ein beliebtes Motiv dieser Künstlerin ist übrigens die Wurst. Vielleicht in dem Sinne, dass die Äußerlichkeiten mehr oder weniger wurscht sind. Vielleicht aber auch, weil eine Bockwurst doch so vielseitig, flexibel und natürlich lecker ist.

Bei den Blumen macht Chantal gerne eine Ausnahme und weicht von ihrem sonst minimalistischen Stil ab. Die Pflanzen ranken sich verspielt über den Körper und sorgen für eine romantische Stimmung. Eine Tüte Pommes als Tattoo? Warum denn nicht? Da hat man sein Fast Food doch immer dabei. Es kann natürlich auch ein Grillhähnchen sein. Oder eine Miesmuschel – die wiederum freilich ein mehrdeutiges Symbol ist.

Einblicke in die Tierwelt gefällig? Dann bieten sich zur Auswahl eine Mama-Ameisenbär mit dem Baby-Ameisenbär, ein sturzbesoffener Kater oder zum Beispiel ein stolzes Einhorn.



(via) Copyright Chantal Frontale

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein