Mit 3D-Druck gegen die Obdachlosigkeit – New Story und ICON bauen Häuser für die Ärmsten der Ärmsten

Millionen Menschen weltweit sind obdachlos oder hausen in völlig ungeeigneten, unsicheren Provisorien. New Story ist eine Bewegung gegen die Obdachlosigkeit. Ihr Motto – jeder Mensch braucht ein Zuhause. Nun ging New Story eine Partnerschaft mit ICON, einem innovativen Startup aus Austin, USA, ein. Die Idee ist einfach und genial zugleich: Mithilfe des generativen Verfahrens, auch als 3D-Druck bekannt, kompakte Häuser zu bauen.

Der 3D-Drucker „Vulcan“, auf Twitter in Aktion zu sehen, braucht lediglich 24 Stunden, um das sympathische, rund 70 Quadratmeter große Häuschen fertig zu stellen. Baukosten sind minimal und belaufen sich auf lediglich 3.500,- EUR. Einige Prototypen lassen sich bereits in Austin bewundern, demnächst sollen diese Bauwerke in El Salvador errichtet werden. Was für eine schöne Vision! Ich hoffe, dass auch hierzulande endlich ein umfassendes Programm gegen die Obdachlosigkeit gestartet wird!

The home was unveiled in March 2018 in Austin, TX and was built using a prototype of the mobile printer we are creating for New Story and the developing world.“


(via) Copyright ICON I New Story Charity

1 Kommentar

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein