Mit Licht die Welt erklären – originelle Lichtinstallationen von James Clar

Wie verändert die zunehmende Digitalisierung unsere Welt? Was macht das Smartphone mit unserer Sprache, mit unserer Persönlichkeit? James Clar ein amerikanischer Künstler, versucht auf diese existentiellen Fragen eine Antwort zu finden. Sein Medium – farbiges Licht.Seine Lichtskulpturen oder -installationen erzählen von dem stetig wachsenden Einfluss des künstlichen Lichts in unserem Leben. Es sind Displays und Bildschirme, worauf wir unentwegt starren und die Realität um uns herum ausblenden.

His work uses controlled light and sculptural light systems to analyze the effects of technology on our perception of reality, time, and space. As technology has permeated through our daily lives these systems have altered the way we receive information and relay our thoughts. Technology allows for new forms of communication; however every system enhances certain types of information while limiting and simplifying others. These modulated effects and alterations to our perception have become the thematic focus to his works.”

Die nützlichen Informationen schöpfen wir aus dem Internet und immer weniger aus zwischenmenschlicher Kommunikation. Wir schicken abgekürzte Textnachrichten und Smileys statt in einem Brief vollständige Sätze zu formulieren. Bereits 2015 entstand „Wheeeeee…“, eine etwas schwermütige Lichtbotschaft, die den Verlust der Alltagssprache beklagte. „Increasing Resolution“ grübelt über den Sinn und Unsinn der permanent wachsenden Auflösung der Bildschirme. James neues Werk unter dem Namen „The New Sublime“ sinniert über die menschlichen Welten in ihrer Opposition zu der Mutter Natur.







JANE LOMBARD – James Clar

 

(via) Copyright James Clar  I  Video by Jane Lombard  NYC Gallery Openings

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein