Mit Volldampf das eigene Traumhaus in Holz einwickeln


Gemeinsam mit seiner Gattin hat Tom Raffield über zwei Jahre lang im beschaulichen, südenglischen Städtchen Helston auf Holz geklopft, es unter Dampfeinwirkung gebogen und in fantastische Formen gebracht. Das Designerpaar ist bekannt für seine Beleuchtungs- und Möbelmanufaktur, die handgefertigte Einzelstücke aus lokal geschlagenem Holz produziert. Das Markenzeichen der Raffields sind die gebogenen, ineinandergreifenden Formen. Das Naturmaterial Holz wirkt auf diese Weise weich und fließend, wodurch der organische Charakter des Baustoffs unterstrichen wird.

Bisher wandten die beiden die Technik des Dämpfens zum Formen von Holz nur im kleinen Stil an. Um ihr ganz persönliches Familiendomizil zu errichten, hat das Paar kurzerhand das gesamte Haus in schwungvoll dahinfließendem Holz verkleidet. Von Bäumen umsäumt bettet sich die umgebaute, restaurierte Jagdhütte nahtlos in das auf 2,5 Hektar fassende Grundstück ein. Mein persönlicher Favorit ist die aus der Fassade wachsende Sitzbank.











Copyright by Tom Raffield (via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein