„Mockingbirds“ von Lonac: Ein fotorealistischer Musiker in Grenoble


Zum Grenoble Street Art Fest, das fast den gesamten Juni über in der französischen Stadt Grenoble stattfand, leistete auch der kroatische Street Artist Lonac einen Beitrag. Sein Werk namens „Mockingbird“ stellt übergroß und fotorealistisch einen Mann dar, der ein Banjo spielt. Dabei wird er von zwei Vögeln angegriffen, die ihm die Mütze klauen und die Saiten seines Instruments zerreißen.

In seiner kurzen Beschreibung des Murals dankt Lonac seinem Model Dominik Vuković. Das wird jetzt erst einmal für eine Weile in riesigen Dimensionen an einem französischen Hochhaus verewigt sein. Es ist erstaunlich, wie echt die Werke von Lonac aussehen – so sehr, dass man sie gut und gerne mit Fotos verwechseln kann. Das Grenoble Street Art Fest fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt, insgesamt haben 50 Künstler mit rund 90 Werken eine Fläche von mehr als 2.000 Quadratmetern verziert.









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein