Monholo Oumar bringt den Renault Spider auf den neuesten Stand

renault-spider-concept-1
Auto-Konzerne hauen immer mal wieder Konzepte raus, die dann nie das Licht der Massenproduktion erblicken. Und manchmal machen sich talentierte Designer daran, auf eigene Faust ihre Vision von einem idealen Fahrzeug zu entwerfen. Der Franzose Monholo Oumar hat sich kürzlich den Renault Spider vorgenommen und ihm seine eigenen Ideen übergeworfen. Herausgekommen ist ein ebenso schnittiges wie futuristisches Vehikel, das keinen Vergleich mit dem Original scheuen muss.

Nur vier Jahre lang, nämlich zwischen 1995 und 1999, stellte Renault den Spider als Straßenversion her, dann wurde die Produktion beendet. Für sein Konzept hat sich Oumar vorgestellt, wie der Spider wohl heutzutage aussehen würde. Also hat er ihn mit LED-Front- und Rückscheinwerfern versehen, ihm einen riesigen Heckflügel verpasst und mit einem nicht viel kleineren Diffusor ausgestattet. Auch der Innenraum mit den vielen Displays und Touchscreens kann sich sehen lassen.






Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein