MonkeyBird: „Street-Art-Alchemisten“ in Grenoble


Das französische Künstler-Duo MonkeyBird, bestehend aus Blow the Bird und Temor the Monkey, hat im Rahmen des Grenoble Street Art Festivals letzte Woche sein neuestes Wandgemälde enthüllt. Die zwei Jungs aus Bordeaux arbeiten seit 2010 mit zahlreichen Techniken von Stencil über Zeichnung bis hin zur Gravur, um ihre anthropomorphen Tiere in den urbanen Raum zu setzen. Inspiriert werden die zwei Street Artists von Poesie, sakraler Architektur sowie von Wissenschaft und Technik. Das Duo kann Abschlüsse in Grafik- und Industriedesign vorweisen.

Obwohl MonkeyBird heute häufig von Museen und anderen Institutionen zur imposanten Wandgestaltung angeheuert wird, begann für die beiden alles auf der Straße. Hier haben sie sich auch über Graffiti kennengelernt. Schon bald fand die ehemals sehr intuitive, emotionale Bildsprache einen intellektuellen Ausdruck, unter anderem mit Anspielungen auf die Lehren der Alchemie. Das neueste Werk misst 22 Meter in der Höhe und macht abstrakte Themen wie Astronomie und Maschinenbau zum anschaulichen Motiv.





(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein