MONSTRUM baut ungewöhnliche Spielplätze


Schiefe Häuser, Löwen, Wale und Drachen, Busse und Eisenbahnen – das dänische Unternehmen MONSTRUM wird äußerst kreativ, wenn es damit beauftragt wird, einen Spielplatz zu bauen. Aus Holz lassen die Designer ganze Welten entstehen, die die Fantasie der kleinen Besucher auf besondere Weise anregt. Die üblichen lustigen Spielgeräte wie Rutsche, Klettergerüst und Seile werden clever in die Konstruktion eingefügt.

MONSTRUM wurde von Ole Barslund Nielsen und Christian Jensen gegründet, die zuvor als Bühnenbildner am Theater tätig waren. Seit 2003 erdenken die beiden Spielplätze und setzen ihre Visionen in die Tat um. Dafür wurden sie auch schon mit einigen Preisen ausgezeichnet sowie 2014 für den German Design Award nominiert. Ihre Kreationen finden sich unter anderem im Vergnügungspark Liseberg im schwedischen Göteborg, im Zoo von Odense und vor dem National Museum of Bermuda. Ganz offensichtlich passen sie die Optik der Spielgeräte dabei an den jeweiligen Standort an.









(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein