Moskauer Hochhäuser werden zu „Wellenbrechern“ mit diesem riesigen Kunstwerk

Der Farbholzschnitt „Die große Welle vor Kanagawa“ von Katsushika Hokusai gehört zu den wichtigsten Bildexporten japanischer Kunst. Jetzt flutet die Welle vor der Kulisse des Bergs Fuji die Fassaden von Hochhäusern der Wohnanlage Etalon-City im Stadtteil Juschnoje Butowo im Südwesten Moskaus. Insgesamt besteht der Wohnkomplex aus neun Gebäuden, von denen drei die Skyline von New York City, Chicago, Monaco und Barcelona zeigen, während sechs in einer Reihe stehende Wohnhäuser auf fast 60.000 Quadratmetern Fassade die tosende See vor dem Hintergrund von Japans größtem Berg präsentieren.

Kommt dir irgendwie bekannt vor? Auf der Augustusbrücke in Dresden ist ein ähnliches, wenn – in Ausmaßen – auch deutlich kleineres Kunstwerk zu sehen, das sich ebenfalls am japanischen Original orientiert und den Titel „Die Woge“ trägt.




(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein