Muji lässt drei namhafte Designer Fertighäuser entwerfen

snygo-muji-house2
Während der Tokio Design Week präsentierte der japanische Großhändler Muji das Ergebnis einer Kollaboration, die er mit den drei namhaften Designern Konstantin Grcic, Jasper Morrison und Naoto Fukasawa eingegangen ist. Das Trio hatte die Aufgabe, jeweils ein Ferienhaus in Fertigbauweise zu entwerfen. Die Konzepte sollten der Philosophie von Muji entsprechen und so minimalistisch wie möglich gehalten werden, aber dennoch die wichtigste Ausrüstung für die Flucht aus der Großstadt beinhalten.

Der Entwurf von Grcic hat eine so kleine Grundfläche, dass dafür noch nicht einmal eine Baugenehmigung nötig ist. Drinnen gibt es nicht mehr als eine Leiter, einen Schlafplatz und eine Lampe. Eine Markise aus Aluminium schützt die Fenster während des Transports. Morrison hat ein Haus aus Kork gebaut, in dem es separate Bereiche fürs Kochen, Essen, Schlafen und Waschen gibt. Und Fukasawa schuf ein Gebäude, das sich dank einer gläsernen Fassade sehr offen präsentiert.





Copyright by muji

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein