Mumford & Sons: Großartige Band mit schickem Retro-Branding

mumford_and_sons
Am 02. April ist es endlich soweit. Die Folk-Rock-Band aus Großbritannien steckt mitten in ihrer European Tour und macht natürlich auch einen Zwischenstopp in Berlin. Sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen. Ich hab mein Ticket deshalb schon ca. ein halbes Jahr vorher bestellt. Ein Glück, denn die Konzerte in Deutschland sind – wie zu erwarten – seit einiger Zeit ausverkauft.

Tickets rechtzeitig bestellen, kann man beispielsweise bei ADticket. Die Berliner sind es aber auch gewöhnt, mal schnell eine Ticketbude an bekannten Plätzen aufzusuchen. Aber zurück zum Thema. Warum es heute mal sehr persönlich zugeht ist, dass Mumford & Sons eine Band ist, die ihre Musik und ihr Erscheinungsbild optimal beherrschen. 2009 das Debüt hingelegt und bei den diesjährigen Grammy Awards gleich mal den Preis als Album des Jahres abgeräumt.

Trotzdem muss ich sagen, dass mir „Sigh No More“ noch mehr gefallen hat. Aber bei den Jungs passt einfach alles perfekt zusammen. Eine Band, die viele Einflüsse aus der Folkmusik aufnimmt, braucht natürlich ein traditionelles und vintage-behaftetes Erscheinungsbild. Gerade auf den Platten kommen die genialen Single-Cover erst richtig zur Geltung. Die könnt ihr übrigens unten alle sehen.

Ich mag diesen Stil ja total. Und dieser zieht sich natürlich auf der Website und auf den Printmotiven weiter. Andere Bands – wie beispielsweise Seeed – haben scheinbar jetzt erst ihren Stil gefunden.

Wer ist von euch noch in Berlin dabei?!

mumford-and-sons

mumford_and_sons2
mumford_and_sons3
mumford_and_sons4
mumford_and_sons5
mumford_and_sons6
mumford_and_sons7
gentleman-on-the-road
mumford-and-sons-tour

1 Kommentar

  1. Mumford & Sons bekommen zurecht einen Grammy! Sigh no more war in der Tat besser, allerdings ist das zweite Album auch grandios.

    Erwähnenswert ist auch der Film „The Big Easy Express“!

    Habe das Konzert in München gesehen und habe noch nie eine so gute Live-Band gesehen! Es war mitreißend, emotional, dramatisch. Absoluter Höhepunkt: Dust Bowl Dance!
    Das einzige Manko: Interaktion mit dem Publikum findet kaum statt, das Programm wirkt unheimlich einstudiert.

    Jetzt liebe ich sie noch mehr :)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein