Mut zur Wut – Diese Künstlerin zerstört mit ihren Händen die Perfektion

mar-cuervo-klonblog
Tatsächlich haben ja viele Menschen sehr seltsame Angewohnheiten. Der eine kann keine Wurstzipfel essen und bei den anderen muss die Lautstärke des Fernsehers immer auf eine gerade Zahl stehen. Es gibt aber auch Menschen, die bestimmte Oberflächen ganz grausam finden – z.B. Watte oder Stein. Bei der spanischen Künstlerin Mar Cuervo gibt es hingegen keinerlei Berührungsängste. Schon gar nicht wenn es um Lebensmittel geht. Ihr Projekt „Destroyer“ zeigt uns in animierter Form, wie sie Schokohasen, Waffeln, Hotdog-Brötchen oder Törtchen mit der Hand zermanscht. Für sie ist das eine Art Ritual und die Leckereien, die sie selbst als „edible objects“ bezeichnet, schreien förmlich danach zerstört zu werden. Beim Anblick von optisch perfekten, weichen und fluffigen Köstlichkeiten muss man eben zuschlagen. Einfach um mal seine Wut rauszulassen und die Gesellschaft anzuprangern, in der nichts und niemand Fehler haben darf.

As a ritual, I´ve started collecting what I called „edible objects“ that called my attention because of their softness and fragility. They were screaming to be destroyed. I used my anger to rise against our society´s fear of the power of anger and against its obsession with perfection.

mar-cuervo-klonblog2
mar-cuervo-klonblog3
mar-cuervo-klonblog4
mar-cuervo-klonblog5
mar-cuervo-klonblog6
(via)

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein!
Bitte gib deinen Namen hier ein